Tapio und Wika

zwei kleine getigerte Katzen liegen auf einem Katzenkissen

Tapio wurde von einer aufmerksamen Spaziergängerin weitab von einem Dorf gefunden. Er sofort sehr zutraulich und kannte bereits alle Alltagsgeräusche, daher ist wohl davon auszugehen, das er ausgesetzt wurde.

Wika hingegen ist die Tochter einer Streunerkatze, die – aus welchen Gründen auch immer – ihr Kind mitten im Dorf alleine ließ.

Beide sind altersentsprechend neugierig und verspielt und lieben es immer wieder neue Dinge zu erkunden. Wika ist, so wie es sich für ein Katzenmädchen gehört die Taffere und Mutigere. Aber nachdem Tapio erst mal „warm geworden“ ist gib es für beide kein Halten mehr. Sie klettern jedem Besucher erst einmal auf den Schoß, wo sie sich dann gerne Streicheleinheiten abholen und um die Wette schnurren.

Tapio und Wika sind ca. Ende Mai geboren, mehrfach tierärztlich untersucht, gechipt und geimpft.

Update: beide haben ein neues Zuhause gefunden: