AllgemeinSpenden

Spendenquittungen für das Jahr 2019

Taschenrechner, daneben ein Quittungsvordruck

Für Geldzuwendungen bis zu einem Betrag von 200,00 €  (Einzelbetrag der Spende, nicht Jahresbetrag) gilt der sogenannte vereinfachte Zuwendungsnachweis: es bedarf keiner Zuwendungsbestätigung („Spendenquittung“) nach amtlichem Muster mehr. Als Nachweis gilt dann der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung (z. B. ein Kontoauszug) eines Kreditinstituts oder der PC-Ausdruck bei Onlinebanking.

Zudem wurde am 18. Juli 2016 im Rahmen des Gesetzes zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens die Belegvorlagepflicht in eine Belegvorhaltepflicht umgewandelt. Konkret bedeutet dies, Sie müssen den einfachen Nachweis – also zum Beispiel die Buchungsbestätigung – nicht mehr direkt Ihrer Steuererklärung beilegen. Sie brauchen diesen Nachweis nur einreichen, wenn das Finanzamt Sie dazu auffordert.

Für Spenden ab 200,00 € erhalten Sie die Spendenquittung in den nächsten Tagen, sofern Sie uns Ihre Postanschrift mitgeteilt haben.